Kalender

Samstag
22.2.
20 Uhr
Konzert KlangForum Heidelberg ›Sternbild: Mensch IV‹
Das KlanForum Heidelberg ist wieder zu Gast im Kunstverein

 

 

Zugleich und ständig waren die Sterne Inspirationsquelle für die menschliche Phantasie, für das spirituelle Erleben, die Vorstellung vom Unendlichen und nicht Erreichbaren und somit Abbilder eines Übermenschlichen oder Göttlichen. Durch Arnold Schönbergs Erspüren der „luft von anderen planeten“ (Stefan George) mit den Ohren (!) begann das 20. Jahrhundert in der Musik zwar als synästhetische Beschwörung und poetisch-imaginative Ahnung neuer Welten und eines neuen Kosmos, aber schon bald sollten Relativitätstheorie, Quantenmechanik, Wellentheorie, Statistik und Big Data auch künstlerische Konzeptionen und Spekulationen maßgeblich prägen.

„Sternbild: Mensch“ IV bis VI ist die Weiterführung einer sechsteilig angelegten Reihe von Veranstaltungen zum Thema der musikalischen Kosmologie, die mit „Konzert“ nur unvollständig beschrieben wären. Die beiden Ensembles des KlangForum Heidelberg, die SCHOLA HEIDELBERG und das ensemble aisthesis, führen unter der Leitung Walter Nußbaums die enge Verbindung vokaler mit instrumentaler Klangerzeugung, außerdem die Integration räumlicher Klanglichkeit und visueller Repräsentation vor Augen und Ohren. Eine Verbindung nicht fassbarer, poetisch gesprochen: „überirdischer“ Zusammenhänge – dafür steht das Projekt „Sternbild: Mensch“.

Das KlangForum Heidelberg vergibt für die Fortsetzung der Konzertreihe „Sternbild: Mensch“ Kompositionsaufträge an namhafte Komponisten internationalen Ranges; erst der besondere Rahmen dieser Reihe erlaubt ihnen die künstlerische Umsetzung astronomisch-kosmischer Fragestellungen und Phänomene jenseits der Beschränkungen traditioneller Konzertpodien. Für den vierten Teil der Konzertreihe „Sternbild: Mensch“ haben Johannes Schöllhorn (Kompositionsprofessor in Freiburg), der Mannheimer Claus-Steffen Mahnkopf (heute Professor an der Musikhochschule Leipzig) und der österreichische Komponist Klaus Lang eigens für die Konzertreihe in Auftrag gegebene Werke komponiert, die allesamt mit dem Kosmos in Verbindung stehen. So vertritt Lang den Standpunkt, Musik sei hörbar gemachte Zeit, was im Hinblick auf den Kosmos und die in den Sternen metaphorisch ausgedrückt bildlich verschwindende Zeit, Vergangenheit, ein akustisch spannender Ansatz ist. Schöllhorn behandelt in seiner Komposition den (nur scheinbaren) Gegensatz von „hell“ und „dunkel“, der sich bei näherer Betrachtung als ein Fließen entpuppt. Als Grundlage dienen hierfür drei kleine Textausschnitte aus dem Beginn von Sor Juanas „primero sueño“. In Mahnkopfs Komposition dominiert der astrophysikalische Moment: Wissenschaftliche Texte werden umformuliert, Hintergrundrauschen, Schwarze Löcher, Ekpyrosis stellen nur einen kleinen Ausschnitt der behandelten Themen dar.

Veranstalter: KlangForum Heidelberg e.V.

 

Kartenvorbestellung  und Abendkasse 10 / 15 / 20 Euro

 

mehr Informationen zur Reihe ›Sternbild Mensch‹

Freitag
28.2.
19 Uhr
Mannheimer Kunsthalle: Eröffnung Biennale für aktuelle Fotografie
Mannheimer Kunsthalle Eröffnung Biennale für aktuelle Fotografie

 

Die Biennale für akuelle Fotografie 2020 mit dem Titel ›The Lives and Loves of Images‹ wird am Freitag, den 28.02. ab 19 Uhr feierlich in der Kunsthalle Mannheim eröffnet.

 

Sonntag
1.3.
11 Uhr
Heidelberger Kunstverein: Eröffnung ›Yesterday’s News Today‹ – Rundgang mit Kurator David Campany und Künstler Sebastian Riemer (englisch) Biennale für aktuelle Fotografie
Biennale für aktuelle Fotografie

Am Sonntag finden die Ausstellungseröffnungen in den einzelnen Häusern in Mannheim und Heidelberg statt.

 

Ab 12 Uhr werden David Campany, Kurator der Biennale für aktuelle Fotografie, und der Künstler Sebastian Riemer einen Ausstellungsrundgang durch die Ausstellung ›Yesterday’s News Today‹ geben.

 

David Campany (*1967) ist der Kurator der Biennale für aktuelle Fotografie. Er lebt und arbeitet als Autor, Kurator, Künstler und Dozent im Bereich der Fotografie in London. Zuletzt kuratierte er die Ausstellung ALEX MAJOLI: SCENE im Le Bal, Paris. Zu seinen Publikationen gehören So Present, So Invisible – Conversations with Photographers (Contrasto, 2018), Walker Evans (Aperture Masters of Photography Series, Aperture, 2015), A Handful of Dust (MACK / Le Bal 2015) sowie Essays für Museen und Magazine wie MoMA New York, Tate, Centre Pompidou, Stedelijk Museum, Jeu de Paume, Frieze, Aperture und Source. Als Autor wurde Campany unter anderem mit dem ICP Infinity Award, dem Royal Photographic Society’s award for writing und dem Deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet.

 

Sebastian Riemer (*1982) hat an der Kunstakademie Düsseldorf studiert. Im Jahr 2017 erhielt er die Cary & Dan Bronner Residency in Tel Aviv. Seine Arbeiten wurden international gezeigt, u.a. in Paris, München, Wien, Düsseldorf und Peking.

Donnerstag
5.3.
18 Uhr
Ausstellungsrundgang mit/ Guided tour with Sara Ibáñez O‘Donnell (englisch)
Biennale für aktuelle Fotografie

Bei den kostenlosen Ausstellungsrundgängen geben unsere Kunstvermittlerinnen Einblicke in die Ausstellung Yesterday’s News Today.

Am Donnerstag, 05.03.2020 mit Sara Ibáñez O‘Donnell auf Englisch.

 

 

Sonntag
8.3.
14 Uhr
Ausstellungsrundgang mit Josephine Huber
Biennale für aktuelle Fotografie

Bei den kostenlosen Ausstellungsrundgängen geben unsere Kunstvermittlerinnen Einblicke in die Ausstellung Yesterday’s News Today.

Am Sonntag, 08.03.2020 mit Josephine Huber, Studentin der Kunstgeschichte am IEK und HTSC in Heidelberg

Donnerstag
12.3.
18 Uhr
Ausstellungsrundgang mit Josephine Huber
Biennale für aktuelle Fotografie

Bei den kostenlosen Ausstellungsrundgängen geben unsere Kunstvermittlerinnen Einblicke in die Ausstellung Yesterday’s News Today.

Am Donnerstag, 12.03.2020 mit Josephine Huber, Studentin der Kunstgeschichte am IEK und HTSC in Heidelberg

Samstag
14.3.
15 Uhr
Workshop ›Aufnahmetechnik‹
mit Diana Frasek und Eyal Pinkas

 

Künstler*innen der Ausstellung arbeiten mit Fotografien aus den Pressenarchiven, die die Geschehnisse realitätsgetreu abbilden sollten. Doch bereits im Aufnahmemoment können durch Kameraeinstellungen und die Wahl der Perspektive unterschiedliche Bildaussagen über die Ereignisse entstehen.   Mit Eyal Pinkas (Künstler) und Diana Frasek (Kunstvermittlerin/Lehrerin) werden in diesem Workshop Strategien der Bildmanipulation während der Aufnahme ausprobiert. Fotografiert wird mit einem mitgebrachten Fotoapparat oder dem Handy.

Kosten: 2 Euro

Anmeldung: E-Mail: hdkv@hdkv.de oder Tel.: 06221 184086 bis 09.03.20

Sonntag
15.3.
14 Uhr
Ausstellungsrundgang mit Josephine Huber
Biennale für aktuelle Fotografie

Bei den kostenlosen Ausstellungsrundgängen geben unsere Kunstvermittlerinnen Einblicke in die Ausstellung Yesterday’s News Today.

Am Sonntag, 15.03.2020 mit Josephine Huber, Studentin der Kunstgeschichte am IEK und HTSC in Heidelberg

Donnerstag
19.3.
18 Uhr
Ausstellungsrundgang mit Yana Belskaya
Biennale für aktuelle Fotografie

Bei den kostenlosen Ausstellungsrundgängen geben unsere Kunstvermittlerinnen Einblicke in die Ausstellung Yesterday’s News Today.

Am Donnerstag, 19.03.2020 mit Yana Belskaya, Kursorische Assistentin.