Susanne Seitz

Christel Hermann, ›Kaum wahrnehmbar‹, 2018

»Kaum wahrnehmbar ist das allmähliche Verschwinden in einer Zeit, in der sich alles verändert. Vögel verschwinden, Freiheiten verschwinden, Realität verschwindet. Allmählich, kaum wahrnehmbar öffnet sich ein neuer Raum, in dem wir schweben inmitten neuer Wirklichkeiten.« (Christel Hermann)

Harz, Pigmente, 60 x 95 cm