Moritz Sänger

Caspar Sänger, ›Füllspachtel (Der Denker)‹, 2013

 

»Es handelt sich um eine Serie aus zwei Fotografien mit dem Titel ›Füllspachtel (Der Denker)‹. Eine Arbeit meines Künstlerkollegen und Bruders Caspar Sänger. Zuallererst hat mich das einfache Setting (ein Tisch in einem Fotostudio, eine Gipspackung und eine Person) im Verhältnis zu dieser so weitreichenden Reflexion über das Verhältnis von Fotografie und Skulptur fasziniert. Eine Hand erzeugt durch Drücken auf eine Füllspachtelschachtel Staubringe bzw. ephemere Skulpturen, diese wiederum werden mittels Fotografie fixiert und festgehalten. Der Gips als klassisches festes Material der Bildhauerei taucht hier also als eine Art Rauchzeichen auf, das an das Sichtbarmachen von Gedanken in Comics erinnert. Sicherlich spielte auch eine gewisse inhaltliche Nähe zur Thematik meiner eigenen künstlerischen Arbeit eine Rolle, somit war die Arbeit auch häufig Thema gemeinsamer Diskussionen und Gedankenspiele. Es ist mir also nicht schwergefallen, dieses Bild auszusuchen.

 

Zwei Inkjet-Prints, jeweils 67 x 47 cm