Kristina Hoge

Matthias Maaß, ohne Titel, 1987

»Die Arbeit von Matthias Maaß ist eines der ersten Kunstwerke, die ich gekauft habe. Den Künstler lernte ich während meines Kunstgeschichtestudiums in Heidelberg kennen – er war eine außergewöhnliche Persönlichkeit und ich fand es ungeheuer faszinierend, dass er sich manches Mal direkt beim Arbeiten zusehen ließ – es gab dann Tee, Kekse und meist außergewöhnliche Musik, man saß an einem sehr niedrigen Couchtisch und an dem hat der Künstler auch hauptsächlich gearbeitet, völlig Versunken in sein Tun, zog er die Linien, aus denen sich am Ende fast immer Figuren oder Gesichter formten – vor wenigen Wochen ist Matthias Maaß mit nur 60 Jahren gestorben.«

Druckgrafik auf Bütten