Jürgen Grefe

Jürgen Grefe: ›Apartheid‹, Jahr unbekannt, hrsg: Aktionsgruppe ›Freiheit für Nelson Mandela (Südafrika)‹

In Nord- und Mitteleuropa bildeten sich in den 1960er- und 70er-Jahren Anti-Apartheid-Bewegungen, die durch Aktionen in ihren Heimatländern den Kampf gegen die Apartheid in Südafrika unterstützten.1973 gründete sich die Aktionsgruppe ›Freiheit für Nelson Mandela (Südafrika)‹ unter der Federführung des Stuttgarter Pfarrers Karl Schmidt, als Teil der ›Anti-Apartheid-Bewegung‹ in der Bundesrepublik Deutschland und West-Berlin (ABB). Die Gruppen kritisierten insbesondere die Zusammenarbeit der Bundesregierung und westdeutscher Unternehmen mit dem Apartheid-Regime. Plakate, wie das von dem Lehrer Jürgen Grefe, wurden bei Demonstrationen und an Infoständen eingesetzt.