Janet Grau

Luis Valencia Mendoza, ›La fuerte creación perfecta de mi creador‹, 1994

»1994 verbrachte ich den Sommer in Mexiko, um die spanische Sprache zu lernen und dort Künstler zu besuchen, deren Werke ich aus Ausstellungen kannte. Luis Valencia Mendoza ist ein Volkskünstler, der in San Antonino, Oaxaca lebt und arbeitet. Ich besuchte ihn in seinem Atelier, wo er mir diesen handkolorierten Holzschnitt schenkte. Er ist ein sehr lebhafter, munterer und lustiger Mann, der seine Besucher nicht leicht wieder gehen lässt. So bin ich den ganzen Tag und auch den Abend bei ihm geblieben, habe mit seiner Familie zu Abend gegessen. Danach sind wir in eine Kneipe gegangen, Luis mit seiner Gitarre unter dem Arm. Alle grüßten ihn, als er mit mir hereinstolzierte. Kurz danach, zu meiner großen Überraschung, fängt die ganze Kneipenrunde an, Volkslieder zu singen, mit Luis an der Gitarre, voller Begeisterung und Stolz mitsingend. Es war nicht inszeniert, nicht vorher abgesprochen, aber offensichtlich etwas, was es dort öfters gibt. Ich war von seinem Ansehen in der Gemeinschaft seines Dorfes sehr angetan. Er ist für die Leute dort »der große Künstler« und ich war ehrlich gesagt ein bisschen neidisch.«

kolorierter Holzschnitt, 60 x 60 x 2 cm