›Inventur – Metzstraße 11 ‹ (1975)

Das Treppenhaus der Münchener Metzstraße 11 wird zum Transitraum der BRD 1975: In dem eindrücklichen Portrait der internationalen, multikulturellen Hausgemeinschaft stellen sich die Bewohner*innen, die als Gastarbeiter*innen nach Deutschland kamen, vor und berichten knapp über ihre Lebensumstände. Als ironische Anspielung auf die statistischen Bestandsaufnahmen der Behörden werden so Namen, Nationalitäten und Wohn- und Arbeitsverhältnisse dokumentiert; jedoch ziehen die Bewohner*innen in ihrer Muttersprache Bilanz. Vor der Kamera berichten sie über Hoffnungen und Zukunftsplänen, aber auch über Sorgen und Gefühle des Fremdseins.

 

Weiter zu Žilnik Führung durch ›Shadow Citizens‹ >