Dr. Manfred Stolzenburg

Heinrich Tessmer, ›Saulus‹, 1990

»Der Maler ist Heinrich Tessmer (1943–2012). Ein Künstler, der schon in der DDR seine eigene Bildsprache entwickelt hat. Dieses Bild ist im Wendejahr 1990 entstanden, und ich habe es im selben Jahr erworben. Ich war damals sehr intensiv mit den Transformationsprozessen nach dem Fall der Mauer beschäftigt. Tessmers Bilder waren für mich ein Ausdruck der großen Spannungen und Unsicherheiten, der Suche nach Orientierung, die damals das Leben sehr vieler Menschen – nicht nur in der Noch-DDR bzw. den ›Neuen Bundesländern‹– geprägt haben. Seine Auseinandersetzung mit der Rolle des Individuums, die zugleich eine Auseinandersetzung mit unserer abendländischen Kultur ist, hat nicht an Aktualität verloren.«

Öl und Tempera, 110 x 110 cm