Arthur Jafa ›APEX‹

 

Stanley Wolukau-Wanambwas Narration in seinem Buch ›One Wall a Web‹ bietet Variationen von Geisteszuständen  und wird durch assoziative Sprünge und Analogien geprägt.  Der Bildband ist in drei  Kapitel unterteilt, die jedoch den Fluss von Nachhall und Resonanzen nicht unterbrechen. Ein solches Nebeneinander von Bild- und Textsequenzen erinnert an den Rhythmus der Filme des amerikanischen Filmemachers Arthur Jafa und insbesondere an sein Video ›APEX‹.

Arthur Jafa wurde 1960 in Tupelo, Mississippi, geboren und lebt und arbeitet derzeit in New York. Er studierte Film und Architektur an der Howard University in Washington, DC und ist als Videokünstler und Kameramann bekannt.

Jafa begann Bilder zu sammeln und Fotobücher zu erstellen, indem er seit seiner Kindheit Bilder aus verschiedenen Kontexten, Zeiten und historischen Hintergründen nebeneinander stellte. Eine bedeutende Inspirationsquelle bildet für den Videokünstler der legendäre Trompeter und Jazzmusiker Miles Davis. Jafa beschreibt Davis‘ musikalische Intonation als üppig und und gleichzeitig asketisch, eine Ästhetik, die er auch in seiner eigenen Arbeit anstrebt. Basierend auf seiner Lebenserfahrung legt Jafa zentrale Punkte seiner Arbeiten auf die schwarze Kultur. Jafa hinterfragt, welche ​​Skala man verwenden soll, wenn man das Leben der schwarzen Amerikaner betrachtet.

In seinem immersiven Video ›APEX‹ organisiert Jafa eine rasante Bildsequenz, die Michael Jackson, Mick Jagger, Jay-Z, Jazz, Popkultur und Mickey Mouse sowie tote bzw. ermordete Schwarze in den USA, in Ruanda und anderswo zeigt. ›APEX‹ setzt auf einen treibenden Soundtrack elektronischer Clubbeats und schafft Paarungen und Kontraste, bei denen Helden und Bösewichte, Geschichte und Gegenwart in das verstrickt sind, was Jafa als  »spooky entanglements« / »gruselige Verstrickungen« bezeichnet. Während jedes Bild aus einem bestimmten Kontext stammt, vermitteln sie zusammen die gemeinsamen Vokabeln und kollaborativen Verfahren, die der Künstler als zentral für die Schwarze Kultur ansieht.

Quellen:  https://www.modernamuseet.se/stockholm/en/exhibitions/arthur-jafa/biography-arthur-jafa/

https://www.moma.org/collection/works/273164?

https://en.wikipedia.org/wiki/Arthur_Jafa

Videoausschnitt aus ›Apex‹ https://www.youtube.com/watch?v=imGskKiC_Z8

Bildquelle: Videostill from ›Apex‹ (2013) from Arthur Jafa (Arthur Jafa / Julia Stoschek Foundation)