Hauptstraße 97
69117 Heidelberg

Di, Mi, Fr 12 – 19 Uhr
Do 15 – 22 Uhr, Sa – So 11 – 19 Uhr

Tel 06221 – 184086
Fax 06221 – 164162

www.hdkv.de
hdkv@hdkv.de

Vorschau

Freitag
23.2.
19 Uhr
Ausstellungseröffnung: Jean-Pascal Flavien, Geschichtswerkstatt

Zur Eröffnung der Ausstellungen laden wir Sie herzlich ein:
Jean-Pascal Flavien: ›house with things behind‹

Geschichtswerkstatt: 150 Jahre Heidelberger Kunstverein

 

Begrüßung: Julia Philippi, Vorsitzende

Einführung Jean-Pascal Flavien ›house with things behind‹: Ursula Schöndeling, Direktorin

Einführung ›Geschichtswerkstatt‹: Jasmin Meinold, kuratorische Assistenz, Nicole Güther und Patrick Trappendreher, wissenschaftliche Mitarbeiter

 

Dienstag
27.2.
17 Uhr
Lernort HDKV
Einführung für Pädagoginnen

 

Für angehende und praktizierende Pädagog*innen bieten wir eine Einführung in die Ausstellung des Kunstvereins an. Dabei stellen wir neben den Arbeiten von Jean-Pascal Flavien auch mögliche Anschlüsse an Unterrichtsthematiken und kreative Ansätze vor.

 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 23.2. unter 06221–184086 oder vermittlung@hdkv.de

Dienstag
27.2.
15 Uhr
Werkstattgespräch
mit Hans und Rosi Gercke, Inge L. Klinger, Christmut Präger

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Donnerstag
1.3.
20 Uhr
BAR BLAU
Kunst / Drinks / Führungen

 

Der erste Donnerstag im Monat ist gesetzt: Wir treffen uns in der Bar Blau zu frischen Cocktails, Gesprächen und einem Rundgang durch die Ausstellungen.

 

Diesmal mit Maximilian Bauer, Künstler und Kunstvermittler, um 21 Uhr.

 

Kosten: regulär 4 €, ermäßigt 2 €, Mitglieder frei

(Mitgliedschaft für Student*innen für nur 12 € jährlich!)

 

Donnerstag
1.3.
21 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Maximilian Bauer, Künstler und Kunstvermittler.

Donnerstag
1.3.
19 Uhr
Außenperspektive
René Zechlin

 

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit René Zechlin.

 

René Zechlin verwirklichte eine Reihe beeindruckender Einzelausstellungen mit Hans Op deBeek (2012), Ulla von Brandenburg (2014) und Tomás Saraceno (2017). Die Künstler*innen entwarfen Szenerien und mehrteilige Raumfolgen für die Ausstellungshäuser in Hannover und Ludwigshafen.

 

René Zechlin, seit 2015 Direktor des Wilhelm-Hack-Museums, studierte Kunstgeschichte, Betriebswirtschaft und Philosophie in Stuttgart. Er war als Kurator am Frankfurter Kunstverein tätig, leitete die Lewis Glucksman Gallery in Cork, Irland, und den Kunstverein Hannover. Zahlreiche Veröffentlichungen zur zeitgenössischen Kunst.

Dienstag
6.3.
15 Uhr
Werkstattgespräch
mit Peter und Edith Schramm

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Donnerstag
8.3.
19 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir feiern! Zum Internationalen Frauentag laden wir ein zur Ausstellungserkundung mit Maximilian Bauer, Künstler und Kunstvermittler, bei kostenlosem Eintritt.

Sonntag
11.3.
11 Uhr
English Guided Tour

with Sara Ibáñez O’Donnell, Culture and Public Engagement professional

Donnerstag
15.3.
18 Uhr
Visite guidée

avec Franziska Deinhammer, historienne d’art B.A.

Freitag
16.3.
09 Uhr
Kunstreise: Tagesausflug nach Frankfurt
Schirn, MMK, Frankfurter Kunstverein

 

Mit ›Basquiat. Boom for Real‹ widmet die Schirn-Kunsthalle dem für seine lebendige, rohe Bildwelt bekannten Maler Jean-Michel Basquiat eine umfassende Retrospektive. Im New York der 1970er Jahre hinterließ Basquiat auf Häuserwänden Graffiti, collagierte Baseball- und Postkarten, kreierte eigene Kleidung, malte auf Türen, Möbel und improvisierte Leinwände. Als Teil des Post-Punk-Undergrounds eroberte er die Kunstwelt, arbeitete mit Künstlern wie Andy Warhol und Keith Haring zusammen und war 1982 der bislang jüngste Teilnehmer der documenta. Die Ausstellung präsentiert die kurze und intensive Karriere mit über 100 Werken, von denen viele zum ersten Mal in Deutschland zu sehen sind.

 

Die Ausstellung ›A Tale of two Worlds. Experimentelle Kunst Lateinamerikas der 1940er – 80er Jahre im Dialog mit der Sammlung des MMK‹ will die Sammlung des MMK in eine globale Perspektive rücken und hinterfragt die westliche Kanonisierung der Kunst und ihre Bewertungen. Mit der Gegenüberstellung zahlreicher Avantgarde-Werke lateinamerikanischer, europäischer und US-amerikanischer Künstler versucht die Ausstellung, den Wendepunkt zwischen moderner und zeitgenössischer Kunst festzumachen und die Vielfalt künstlerischer Strömungen in Lateinamerika aufzuzeigen.

 

Optional: Rundgang ›I am here to learn: Zur maschinellen Interpretation der Welt‹, Frankfurter Kunstverein. Es bleibt Zeit für gemeinsame Pausen und einen abschließenden Apfelwein!

 

– Reise mit der Deutschen Bahn, Kosten inkl. Eintritt: 65 Euro pro Peron (variiert bei ermäßigtem Eintritt)

– Anmeldung bis 6.3. telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an hdkv@hdkv.de

 

Jean-Michel Basquiat, Untitled, 1982, Acrylic and oil on linen, Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam, © VG Bild-Kunst Bonn, 2018 & The Estate of Jean-Michel Basquiat, Licensed by Artestar, New York, Courtesy Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam, Foto: Studio Tromp, Rotterdam

Samstag
17.3.
12 Uhr
Werkstattgespräch
mit Selini Andres, Dr. Brigitte Schoch-Joswig

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Samstag
17.3.
15 Uhr
Künstlergespräch
Jean-Pascal Flavien

 

Jean-Pascal Flavien und Ursula Schöndeling sprechen über die aktuelle Ausstellung und geben Einblick in den Arbeitsprozess am ›short story house: house with things behind‹, das erstmals für diese Ausstellung realisiert wurde.

 

Das Gespräch findet in Englisch mit deutscher Übersetzung statt.

Sonntag
18.3.
11 Uhr
Visita Guidata

con Roberta Pfingsten, Team HDKV

Dienstag
20.3.
15 Uhr
Werkstattgespräch
mit Dr. Dietmar Schuth

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Samstag
24.3.
15 Uhr
Lernort HDKV: Hauswerkstatt für Entwerfer
Workshop zu Architektur und Kunst

 

Ein Künstler baut ein himmelblaues Haus in den Kunstverein …

 

Wir fragen uns ›Was steckt dahinter?‹ und erkunden das Haus in der Halle.

Es gibt viel Überraschendes zu entdecken, denn Jean-Pascal Flavien hat ein Haus entworfen und gebaut, das sich von anderen unterscheidet.

Wo sind das Dach und die Fenster? Was wächst im Vorgarten? Und wie ist das Haus möbliert? Warum lagert er so viele tolle Materialien ein?

Diana, Maximilian und Kathrin begleiten Euch auf der Entdeckungstour.

 

Gemeinsam wollen wir das Haus aus allen Perspektiven anschauen und fragen: Wie wäre es, hier zu wohnen? Welche Geschichten gibt es zum Haus zu erzählen?

Im Anschluss könnt Ihr in unserer Entwurfswerkstatt Eure Häuser entwerfen. Wir haben eine Menge Material für Euch gesammelt.

 

Lust auf den Workshop?

 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 16.3. beim Team Kunstvermittlung unter 06221–184086 oder vermittlung@hdkv.de

 

Sonntag
25.3.
11 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Maximilian Bauer, Künstler und Kunstvermittler.

Dienstag
27.3.
19 Uhr
Klub Arte
Zeichennacht

 

Wir laden ein zum nächtlichen Zeichnen im Heidelberger Kunstverein. Anlässlich der aktuellen Ausstellung wollen wir dem Verhältnis von Mensch und Architektur, Körper und Raum mit Zeichenstift, Kamera und im gemeinsamen Gespräch auf den Grund gehen. Für Getränke, Musik sowie einen kleinen Vorrat an Papier ist gesorgt. Bringt Zeichengeräte, Fotoapparate oder womit ihr sonst gern arbeiten möchtet bitte selbst mit. Alle sind willkommen – wir freuen uns auf Euch!

 

– Weitere Informationen und Termine findest du auf der Facebook-Seite von Klub Arte!

– Mach dein Kreuz, werde Mitglied im Heidelberger Kunstverein! Student*innen und Auszubildende zahlen 12 Euro im Jahr. Mehr unter www.hdkv.de/mitglieder

 

Klub Arte ist ein von jungen Mitgliedern des Kunstvereins organisiertes Format. Mit eigenen Veranstaltungen zu den aktuellen Ausstellungen erweitert Klub Arte das Begleitprogramm für Teilnehmer aller Altersgruppen.

 

Dienstag
27.3.
15 Uhr
Werkstattgespräch
mit Cholud Kassem

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Donnerstag
29.3.
18 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Jasmin Meinold, kuratorische Assistenz.

Donnerstag
5.4.
20 Uhr
BAR BLAU
Kunst / Drinks / Führungen

 

Der erste Donnerstag im Monat ist gesetzt: Wir treffen uns in der Bar Blau zu frischen Cocktails, Gesprächen und einem Rundgang durch die Ausstellungen

mit Dea Ecker und Robert Piotrowski, Architekten, um 21 Uhr.

 

Nicolas Reinhart alias Tape Jockey zwischenfischen bringt seinen Kassettenkoffer mit und versüßt euch den Abend mit einer gewagten Mischung aus Soul, Hip Hop, Jazz und Hörspiel–Samples vom Magnetband.

 

Kosten: regulär 4 €, ermäßigt 2 €, Mitglieder frei

(Mitgliedschaft für Student*innen für nur 12 € jährlich!)

 

Donnerstag
5.4.
21 Uhr
Außenperspektive
Dea Ecker und Robert Piotrowski

 

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Dea Ecker und Robert Piotrowski.

 

Dea Ecker und Robert Piotrowski lernten Jean-Pascal Flavien in den 1990er Jahren in Chicago kennen. Beide arbeiteten dort als Architekten und lehrten an der Architekturfakultät des Illinois Institute of Technology. Seit 2000 leben sie in der Region Heidelberg und betreiben gemeinsam das Büro „Ecker-Architekten“. Dea Ecker und Robert Piotrowski führen uns durch das ›house with things behind‹ und erläutern aus ganz persönlicher wie fachlicher Perspektive ihre Eindrücke zu diesem besonderen Projekt.

Das Gespräch findet in deutsch und englisch statt und wird laufend simultan in beide Sprachen übersetzt.

 

Robert Piotrowski ist neben seiner Tätigkeit als Architekt und Innenarchitekt Schirmherr des Insider Awards für Innenarchitektur und Mitglied im Bund Deutscher Innenarchitekten. Dea Ecker engagiert sich überregional zum Thema Baukultur und ist in zahlreichen Preisgerichten und Jurys vertreten. Die Projekte von „Ecker Architekten“ wurden mit einer Vielzahl von Architekturpreisen ausgezeichnet und regelmäßig national wie international veröffentlicht.

www.ecker-architekten.de

Samstag
7.4.
12 Uhr
Werkstattgespräch
mit Katja Arnold und Yvonne Vogel

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Dienstag
10.4.
15 Uhr
Werkstattgespräch
mit Hans und Rosi Gercke

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Sonntag
15.4.
11 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Anica Skibba, Kunsthistorikerin B.A.

Dienstag
17.4.
15 Uhr
Werkstattgespräch
mit dem Team HDKV und N.N.

 

Wir sammeln Ihre Geschichten und Erinnerungen für das 150-jährige Jubiläum des Heidelberger Kunstvereins. Alle Mitglieder und Wegbegleiter sind eingeladen, ihre Erinnerungen in Bild, Text und Wort einzubringen. Sichten Sie mit uns das Fotoaarchiv des Kunstvereins, helfen Sie uns bei der Zuordung oder bringen Sie eigene Fotografien mit. Erinnern Sie sich an ein besonderes Erlebnis, eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder eine künstlerische Position, die Sie nachdrücklich beeindruckt hat?

 

Erzählen Sie uns davon! Kommen Sie in die Geschichtswerktatt!

 

Sie möchten etwas mit uns teilen, haben aber an keinem der Termine Zeit? Melden Sie sich bei uns: telefonisch unter 06221–184086 oder per Mail an nicole.guether@hdkv.de.

Mittwoch
18.4.
19 Uhr
Außenperspektive
Marianne Mueller

 

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Marianne Mueller.

 

Marianne Mueller betreibt mit Jens Casper und Olaf Kneer das Architekturbüro Casper Mueller Kneer mit Sitz in London und Berlin, das sich auf Umsetzung von Projekten in den Bereichen Kunst, Kultur und Mode spezialisiert hat. Sie gründete die Forschungsgruppe Concrete Geometries, die sich mit der Wechselwirkung gebauter Formen und sozialer Prozesse auseinandersetzt. Seit 2017 Professorin an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

 

www.cmk-architects.com

 

Marianne Mueller studierte Architektur an der TU Darmstadt und der Architectural Association (AA), London. Mit dem Büro Casper Mueller Kneer verwirklichte sie international ausgezeichnete Projekte, darunter: White Cube Bermondsey (London), Sammlung Boros (Berlin), Celine Flagshipstores (Tokyo, New York, London).

Donnerstag
19.4.
19 Uhr
Film Bar: Heidelberger Stückemarkt ›Pizzas for the People‹
Bar, Filmscreening & Künstlergespräch

 

Zum Auftakt des Heidelberger Stückemarkts mit dem Gastland Südkorea zeigen wir in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg den Film ›Pizzas for the People‹ (60 Min., 2009) des südkoreanischen Künstlers, Designers und Filmemachers Hwang Kim (*1980).

 
Kim Jong-Il liebte Pizza und ließ, trotz politischer und kultureller Isolation Nordkoreas, 2009 ein italienisches Lokal eröffnen. Speisen kann in diesem Lokal aber nur die politische Elite. Damit auch das Volk in den Genuss des italienischen Nationalgerichts kommt, drehte Hwang Kim eine satirische Dokufiktion. In ›Pizzas for the People‹ zeigt er u. a., wie sich Pizza in der eigenen Küche zubereiten lässt. Um seinen Film einem nordkoreanischen Publikum zugänglich zu machen, ließ Hwang Kim DVDs von China nach Nordkorea schmuggeln und auf dem Schwarzmarkt verkaufen.

 

Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Künstler, Cocktails und weitere Getränke in der Bar Blau.

 

Filmstill ›Pizzas for the People: Film part: Star Pizza capture, Episode 1: How to make the pizza‹, © Hwang Kim

 

Donnerstag
19.4.
21 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Anica Skibba, Kunsthistorikerin B.A.

Sonntag
22.4.
14 Uhr
Ausstellungsrundgang

Zur Finissage laden wir ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Ursula Schöndeling, Direktorin des HDKV.

Donnerstag
28.6.
09 Uhr
Kunstreise: 10. Berlin Biennale für Zeitgenössische Kunst
Wie entsteht Wissen im 21. Jahrhundert?

 

Mit dem Titel ›We don’t need another hero‹ erprobt die 10. Ausgabe der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst alternative Formen von Wissen und Macht jenseits gängiger Wissenssysteme und historischer Erzählungen. Gemeinsam entdecken wir die Ausstellungen in den KW Institute for Contemporary Art und an anderen Orten in der Stadt. Abstecher in weitere Ausstellungshäuser sind möglich.

 

– nähere Informationen zu Anreise und Kosten in Kürze

– Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

– Bitte melden Sie sich bei Interesse möglichst bald.

– Weitere Informationen und Anmeldung unter: 06221–184086 oder hdkv@hdkv.de

 

Kuratorisches Team der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, v. l. n. r.: Thiago de Paula Souza, Gabi Ngcobo, Nomaduma Rosa Masilela, Yvette Mutumba, Moses Serubiri, Foto: F. Anthea Schaap

 

Mittwoch
12.9.
09 Uhr
Kunstreise: Manifesta 12 ›The Planetary Garden. Cultivating Coexistence‹
Wie verändern sich Städte im beginnenden
 21. Jahrhundert?

 

Die Manifesta, die einzige Biennale, die jeweils neue Orte sucht, findet 2018 in Palermo (Sizilien) statt. Das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm widmet sich der Geschichte und den Transformationen der Stadt unter den Aspekten von Migration und Klimawandel. Die wechselvolle Geschichte Palermos, das von nahezu jeder europäischen Zivilisation zeitweise besetzt war, hat ihre Spuren an vielen Stellen hinterlassen. Auf gemeinsamen Spaziergängen nehmen wir uns Zeit für die Kunst und die Projekte der Manifesta 12, aber auch für das historische Erbe der Stadt wie den Dom und die Altstadt. Ein Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Mit Rücksicht auf unterschiedliche Reisebudgets möchten wir Ihnen zwei mögliche Unterkünfte zur Wahl anbieten.

 

– nähere Informationen zu Anreise und Kosten in Kürze

– Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

– Bitte melden Sie sich bei Interesse möglichst bald!

– Weitere Informationen und Anmeldung unter: 06221–184086 oder hdkv@hdkv.de

 

 

Veduta die Palermo, Francesco Lojacono, 1875, Manifesta 12 Palermo Atlas, 2017, Courtesy OMA

Kalender Juni
    
Kunstreise: 10. Berlin Biennale für Zeitgenössische Kunst