Hauptstraße 97
69117 Heidelberg

Di, Mi, Fr 12 – 19 Uhr
Do 15 – 22 Uhr, Sa – So 11 – 19 Uhr

Tel 06221 – 184086
Fax 06221 – 164162

www.hdkv.de
hdkv@hdkv.de

Vorschau

Donnerstag
13.7.
19:30 Uhr
Paul Stephens: ›Later / the atelier / ate her‹
Vortrag in englischer Sprache

 

In seinem Buch ›The Poetics of Information Overload‹ (2015) skizziert der amerikanische Literaturwissenschaftler Paul Stephens eine Genealogie der Dichtung des 20. und 21.Jahrhunderts von der literarischen Moderne bis zur gegenwärtigen Dichtung. Seine Frage: ›War die Avant-Garde nicht immer schon technologisch ?‹ gewinnt ihre Schärfe vor dem Hintergrund der Äußerungen von Dichtern, die schon im ausgehenden 19. Jahrhundert die Unmenge von Informationen durch Zeitung, später durch Radio beklagten.

Doch begnügt sich Stephens nicht mit einem Lamento zur vielbeschworenen Überlast des Informationszeitalters.Vielmehr zeigt er wie sich Schriftsteller*innen seit dem Beginn der Moderne bis in die Gegenwart mit den jeweils neuen Medien auseinandersetzen und eigene neue Schreibstile entwickeln. In seinem Vortrag widmet er sich dem Werk von Natalie Czech und untersucht ihren Umgang mit Texten von Aram Saroyan, Gertrude Stein, Richard Hellund Yvonne Rainer.

 

Vortrag in englischer Sprache, ggf. deutsche Übersetzung.

Im Anschluss Gespräch mit Autor und Künstlerin.

 

Paul Stephens (PHD) ist Literaturwissenschaftler und lebt in New York. Er gibt das Literaturmagazin ›convulsion‹ heraus. Er lehrte u. a. an der Columbia University, Bard College, der Emory University. Zurzeit arbeitet er an einem neuen Buch zum ›minimal writing‹.

 

Kalender Juni