Mitglied werden

Der Heidelberger Kunstverein ist einer der ältesten Kunstvereine Deutschlands und widmet sich der Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst und der Reflexion gesellschaftlicher Fragen. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Arbeit des Heidelberger Kunstvereins und leisten einen Beitrag zur Förderung und Präsentation zeitgenössischer Kunst auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Vorteile einer Mitgliedschaft im Heidelberger Kunstverein:

Sie erhalten regelmäßig unser Programmheft per Post mit Informationen über die Ausstellungen, die Künstler*innen und die Veranstaltungen des Kunstvereins.

Sie erhalten ganzjährig freien Eintritt zu allen Ausstellungen und Veranstaltungen im Heidelberger Kunstverein und in rund 300 weiteren Kunstvereinen des ADKV.

Mit den wechselnden Jahresgaben haben Sie die Möglichkeit, Künstlereditionen zum Vorzugspreis zu erwerben.

Sie zahlen den ermäßigten Preis auf Publikationen des Heidelberger Kunstvereins.

Exklusiv bieten wir Ihnen die Teilnahmemöglichkeit an Kunstreisen und weiteren Veranstaltungen wie zum Beispiel Mitgliederführungen und Atelierbesuche.

Sie haben Mitsprache- und Stimmberechtigung bei den Vereinsversammlungen.

Alle Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich € 50,

ermäßigt € 35 (Ermäßigungen für Senioren, Künstler und Erwerbslose).

Der Jahresbeitrag für Studenten beträgt € 12.

Bei einem Eintritt nach dem 1. Juli reduziert sich der Betrag im Eintrittsjahr auf € 25,ermäßigt € 18.

Ist ihr Partner bereits Mitglied, reduziert sich Ihr Beitrag auf € 25.

Für Firmen besteht die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft im Heidelberger Kunstverein:

Neben den oben genannten Vorteilen bieten wir Ihnen und Ihrem Team exklusive Führungen durch die Ausstellungen des Heidelberger Kunstvereins an. Ihr Logo platzieren wir sichtbar in unserem Programmheft und in der Ausstellung.

Möchten Sie eine Mitgliedschaft verschenken? Benötigen Sie weitere Informationen rund um die Mitgliedschaft? Dann melden Sie sich gerne unter 06221–184086 oder unter hdkv@hdkv.de.

 

 

Mitgliedsantrag zum Download

Mitgliederführung

In dieser Reihe teilen Mitglieder des HDKVs ihr Wissen und ihre Perspektiven auf die Ausstellungen mit Ihnen. Das Format – ob Führung oder Dialog, Zwiegespräch oder Vortrag – wählen die Vortragenden jeweils selbst. Wir freuen uns auf spannende, persönliche Einblicke sowie Statements unserer Mitglieder und inspirierende Gespräche!

Diesmal mit:

Donnerstag, 03.08.2017 , 19 Uhr
Ausstellungsrundgang und anschließend Plattenauflegen mit Dr. Florian Arnold

Florian Arnold studierte Philosophie und Germanistik in Heidelberg und Paris. Nach einer philosophischen Promotion an der Universität Heidelberg schließt er aktuell eine zweite Promotion im Fachbereich Design der Hochschule für Gestaltung Offenbach ab. Er leitet die Redaktion der Philosophischen Rundschau. Link zur Website

Mittwoch, 16.08.2017, 18Uhr
Ausstellungsrundgang und anschließendes Gespräch mit Prof. Dr. Henry Keazor, Institut für Europäische Kunstgeschichte Universität Heidelberg

Prof. Dr. habil. Henry Keazor ist seit 2012 Professor am Institut für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg. Neben seinem Forschungsschwerpunkt in italienischer und französischer Barockmalerei widmet er sich in seiner Forschung u. a. auch dem Phänomen der (Kunst-) Fälschung, zeitgenössischer Architektur und der Rezeption von Kunst in Literatur, Musikvideos und Medien der Populärkultur. Seit September 2012 ist Henry Keazor stellvertretender Vorsitzender des Heidelberger Kunstvereins.

Kunstreisen

Mehrmals im Jahr bietet der Heidelberger Kunstverein für seine Mitglieder Tagesausflüge und mehrtägige Reisen zu besonderen Orten der Kunst oder Ausstellungen wie der Biennale von Venedig oder der documenta in Kassel an. Auf dieser Seite informieren wir Sie über das aktuelle Angebot.

Fr–So, 21.–23.7.2017 documenta 14 und Skulptur Projekte Münster

Die documenta 14 und die Skulptur Projekte Münster gehören zu den Highlights in einem ereignisreichen Kunstjahr 2017.

Unter der Leitung von Adam Szymczyk wird die documenta 14 in diesem Jahr gleichberechtigt in Athen und Kassel ausgetragen. Gemeinsam wollen wir die Kasseler Ausstellung besuchen und erfahren, was sich hinter dem Titel ›Von Athen lernen‹ verbirgt. Von Kassel aus fahren wir weiter nach Münster, wo zum fünften Mal die Skulptur Projekte stattfinden. Seit 1977 wird die renommierte Großausstellung im Rhythmus von zehn Jahren mit einem weltweit einzigartigen Konzept realisiert. Als kuratorisches Team laden Kasper König, Britta Peters und Marianne Wagner internationale Künstlerinnen und Künstler ein, die Beziehung von Kunst, öffentlichem Raum und urbanem Umfeld zu untersuchen und ortsspezifische neue Arbeiten zu entwickeln.

Die Reise findet in Begleitung von Ursula Schöndeling und Jasmin Meinold statt. Sie umfasst Bahnfahrt, Übernachtungen in Kassel und Münster sowie Führung und Eintritt.

Hier können Sie sich online über das Programm der Documenta 14 und der Skulpturporjekte informieren.

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich!

Fridericianum, Foto: Mathias Völzke

›Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse‹ Ausflug ins Städel Museum F. a. M.

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Klasse von Bernd und Hilla Becher an der Kunstakademie Düsseldorf. Dr. Martin Engler, Kurator der Ausstellung nimmt uns in Empfang und führt in die Ausstellung ein.

Das Werk des Künstlerpaares Bernd und Hilla Becher ist Ausgangspunkt, um die radikale Veränderung im Umgang mit dem Medium der Fotografie, die sich ab den 1980er und in den 1990er Jahren in den Arbeiten ihrer Schüler manifestiert, aufzuzeigen und ihre Tragweite bis in unsere Gegenwart zu untersuchen. Zu sehen sind Werke von Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich.

Danach werden wir noch einen Rundgang durch die Sammlung des Städel Museums machen. Ursula Schöndeling zeigt ihre Lieblingswerke. Abstecher in das MMK, den Portikus, die Schirn Kunsthalle oder den Kunstverein sind möglich, Grüne Soße und Apfelwein dagegen obligatorisch.

– Reise mit der Deutschen Bahn, Kosten: ca. 40 Euro p. P.

– Anmeldung bis Freitag, 30.6. telefonisch unter 06221 – 184086 oder per Mail an hdkv@hdkv.de

Jörg Sasse (*1962), 7341, 1996

Do–So, 28.9.–1.10.2017 Biennale Venedig

Mit Anne Imhof und Franz Erhard Walther wurden in diesem Jahr gleich zwei deutsche Künstler mit dem Goldenen Löwen, einem der international beachteten Kunstpreise, ausgezeichnet. Die Preisvergabe an den deutschen Pavillon wurde frenetisch gefeiert und gleichzeitig harsch kritisiert. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir uns ein Bild machen.

Wir erkunden die Länderbeiträge in den Pavillons auch außerhalb der Gardini und bilden eine Heidelberger Jury. Auch die umfangreiche Gruppenausstellung ›Viva Arte Viva‹, kuratiert von Christine Macel, schauen wir im gemeinsamen Rundgang an. Die Reise findet in Begleitung von Ursula Schöndeling und Jasmin Meinold statt.

– Das Angebot umfasst die An- und Abreise, die Übernachtungen mit Frühstück sowie den Eintritt zur Biennale

– Kosten für die gesamte Reise im 4-Sterne

-Hotel Gabrielli ca. 2.200 Euro (2 P. / DZ), 1.600 Euro (EZ), im 3-Sterne-Hotel Campiello oder Lux ca. 1.900 Euro (2 P. / DZ) und 1.300 Euro (EZ)

– Anmeldung bis 27.6. unter hdkv@hdkv.de oder telefonisch unter 06221 – 184086

– Um eine Anzahlung von 500 Euro p. P. bis 27.6. wird gebeten.

– Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

– Die Reise wird organisiert von Reisebüro Düsentrieb

Anne Imhof, Faust, 2017

Mitgliederzeitung

Einmal im Jahr gibt der Heidelberger Kunstverein seine Mitgliederzeitschrift ›Heiku‹ heraus. Wir geben darin einen Rückblick auf unser Programm des Jahres.

 

Wir danken der Druckerei ZVD und insbesondere Kurt Döringer, der den Druck von Heiku ermöglicht hat.

Mitgliederversammlung 2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, den 6.7. um 18 Uhr statt.

Im Anschluss möchten wir unsere Mitglieder zu einer Abendführung durch die Ausstellungen und zu einem Drink in die Bar Blau einladen.
Die Tagesordnung wird per Post versendet.

Jahresgaben

Der Heidelberger Kunstverein bietet regelmäßig zum Jahresende Editionen von Künstlerinnen und Künstlern an, die im vergangenen Jahr im Kunstverein ausgestellt haben. Überwiegend aus dem Kontext der letzten Ausstellungen entstanden, zeigen die Jahresgaben in der Zusammenschau die Vielfalt der Inhalte und der Mittel, die zur künstlerischen Praxis der ausstellenden Künstler*innen zählen.
Durch den Erwerb einer Jahresgabe machen Sie nicht nur sich selbst oder einem Beschenkten Freude, Sie unterstützen ebenso und zu gleichen Teilen den Kunstverein und die Künstler*innen und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Förderung künstlerischer Tätigkeit und kultureller Vielfalt.

Falls Sie Interesse haben, eine der Jahresgaben zu erwerben, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen per E-Mail an hdkv@hdkv.de

Jahresgaben 2016

Jahresgabe: David Polzin, ›Bananentisch (ein Klassiker der 90er)‹, 2016

Jahresgabenbroschüre 2016