Oulipo

L’Ouvroir de Littérature Potentielle, kurz Oulipo genannt, wurde 1960 von dem Schriftsteller Raymond Queneau und dem Mathematiker François Le Lionnais gemeinsam mit dem Institut de Prothèse Littéraire in Paris gegründet und zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen literarischen Gruppen Europas. Oulipo ist speziell den Literaturtechniken verpflichtet, durch das Aufgreifen lettristischer Techniken hat sie eine große Bandbreite formal buchstabenbetonter Literatur produziert, die in selteneren Fällen auch inhaltlich die Buchstaben thematisiert.

 

Mehr Information hier:   http://webdoc.sub.gwdg.de/ebook/diss/2003/fu-berlin/2001/9/12_-_kapitel_9.pdf