Elif Erkan

Elif Erkan wurde 1985 in Ankara (Türkei) geboren.

Sie studierte Bildhauerei an der Städel Schule Frankfurt a. M. bei Willem de Rooij und am Otis College of Art and Design, Los Angeles (USA).

Ihre Werke waren u.a. zu sehen: ›Lotus Eaters‹, Weiss Berlin (2016); ›Standards of Living‹, Maison des Arts, Brüssel (2015); ›Konzentration der Kräfte‹, PORTIKUS, Frankfurt am Main. Sie nahm außerdem an mehreren Gruppenausstellungen teil: ›Gut Instinct‹, The Glucksman Museum, Cork (Irland, 2016); ›Das Kapital: Schuld – Territorium – Utopie‹, Hamburger Bahnhof, Berlin (2016); ›Lemon Leaves‹, Villa Aurora, Los Angeles (USA, 2015); ›M.E. – I like your backpack‹, WIELS Centre d’Art Contemporain, Brüssel (Belgien, 2014).

Elif Erkan wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. Villa Aurora Berlin Fellowship (2016), Wiels Residency Program Brüssel (2014) und dem SAHA Grant for Artistic Production (2013).

Mehr über die Künstlerin: http://weissberlin.com/artist/elif-erkan/