Bob Braine: ›Pet Estuary‹

Bob Braine: ›PET ESTUARY< – das verdrehte Wilhelmsburger Pumphaus, 2013

 

Der vollständige Titel lautet: >Surrogate Location, Untidal Station, Estuary Memorial, Ästuar-Beobachtungsstation, Municipal Estuary – Wilhelmsburg Station, Homeopathic Reverse Tidal Inundation Station for Wilhelmsburg<

Für das Projekt >Freie Flusszone Süderelbe< entwarf der Künstler Bob Braine (Athens, New York) die Modelllandschaft eines Ästuras.

Ästuare sind gekennzeichnet durch den Übergang des Süswasser zum Salzwasser (Brackwasser). Dies ist abhängig von der Fließgeschwindigkeit der abfließenden Süßwassermenge des Flusses in Relation zur Tide und der damit aufströmenden Salzwassermenge. Die Tide ist wiederum abhängig vom Mondstand und den jeweiligen Wetterverhältnissen und ergibt somit auch auf Grund der dadurch begründeten durchschnittlichen Wassertemperatur einen sehr individuellen Wechsel der Tier- und Pflanzenwelt vom Flussbereich zum Meer.