Boaz Levin

Boaz Levin (*1989 in Jerusalem) studierte Kunst an der Bezalel Academy of Arts, Jerusalem und an der Universität der Künste, Berlin bei Hito Steyerl. Mit Hito Steyerl, Fred Lamb und Vera Tollmann gründete er 2014 das ›Research Center for Proxy Politics‹. Es handelt sich um eine Gruppe von Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Theoretiker*innen und Praktiker*innen, die die Auswirkungen des digitalen Wandels auf gesellschaftliche und politische Zusammenhänge untersuchen und gestalten. Die Ergebnisse werden auf einer Website unter http://rcpp.lensbased.net/ veröffentlicht.

Er lebt als Künstler, Schriftsteller und freier Kurator in Berlin und Jerusalem. Mehr über seine Arbeit: http://boazlevin.net/

 

 

 

rechts: Künstlergespräch mit Fred Lonidier, Boaz Levin, belit sağ, am 10.09.2017