Kalender

Freitag
24.11.
19 Uhr
Ausstellungseröffnung Wolfgang Plöger, Jean-Pascal Flavien, Elif Erkan

Samstag
25.11.
20 Uhr
›Herbst(aus)klang‹ Konzert KlangForum

Unter der künstlerischen Leitung von Walter Nußbaum präsentieren die beiden Klangkörper des KlangForums Heidelberg, Schola Heidelberg und das ensemble aisthesis, ein zweiteiliges Konzertprogramm im Heidelberger Kunstverein:

 

Die erste Hälfte legt den Schwerpunkt auf den Komponisten Wolfgang Witzenmann, dessen Werke von Alter Musik der Komponisten Stradella und Mazzocchi umrahmt werden.

 

In der zweiten Konzerthälfte, die dem 80. Geburtstag von Roswitha Sperber gewidmet ist, sind ausgewählte Musikstücke der Komponistinnen Galina Ustwolskaja und Rebecca Saunders zu hören, die in Heidelberg im Rahmen der Festivalarbeit von Roswitha Sperber uraufgeführt wurden. Roswitha Sperber begründete den Heidelberger Komponistinnenpreis und das Heidelberg Festival, um das Schaffen zeitgenössischer Komponistinnen auszuzeichnen.

 

 

Im Anschluss an das Konzert lädt Roswitha Sperber zu einem geselligen Umtrunk.

– Karten: regulär 20 Euro; Mitglieder/Senioren 15 Euro; Schüler/Studenten 10 Euro

– Vorverkauf bei Zigarren Grimm, RNZ und online unter www.klangforum-heidelberg.de

Sonntag
26.11.
15 Uhr
Künstlerinnengespräch mit Elif Erkan

Elif Erkan erläutert im Gespräch mit Ursula Schöndeling ihre laufende Ausstellung im Heidelberger Kunstverein. Sie gibt Einblicke in ihre Arbeitsweise und speziell in ihre Auffassung von Skulptur. Alle Besucher*innen sind herzlich zum Dialog eingeladen!

 

Donnerstag
30.11.
18 Uhr
›Das documenta-Prinzip? Herausforderungen, Strategien und Grenzen kuratorischen Handelns im globalen Kontext‹

Am Ende des Kunstjahres 2017, nach der Venedig-Biennale und der documenta 14 möchten wir mit Roger M. Buergel, dem Leiter der documenta 12, über die Dynamik global ausgerichteter Großausstellungen diskutieren und speziell nach der Verbindung zwischen Europa und Asien fragen.
Diskutanten: Prof. Dr. Monica Juneja und Dr. Franziska Koch, Exzellenzcluster ›Asia and Europe in a Global Context‹ und Prof. Dr. Henry Keazor, Institut für Kunstgeschichte der Universität Heidelberg, mit Ursula Schöndeling, Direktorin des Heidelberger Kunstvereins.
Die Podiumsdiskussion ist Teil des Programms ›On the Move‹ der Kunsthalle Mannheim, die bis zur Eröffnung ihres Neubaus am 15.12. an verschiedenen Orten gastiert.

Roger Martin Buergel (*1962, Berlin) ist Ausstellungsmacher, Kritiker und Dozent. Er war künstlerischer Leiter der documenta 12 (2007), Leiter der Busan Biennale, Südkorea (2012) und Co-Kurator der Suzhou Biennale, China (2016).

– kostenfrei

 

Sonntag
3.12.
11 Uhr
English Guided Tour

with Sara Ibáñez O’Donnell,  Culture and Public Engagement professional

Donnerstag
7.12.
20 Uhr
›Al Haggara – The Stone‹ Buchpräsentation und Performance
Teresa Solar Abboud und Thomas Lempertz in Zusammenarbeit mit Studierenden des Aufbaustudiengangs Intermediales Gestalten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart geleitet von Discoteca Flaming Star - Cristina Gómez Barrio und Wolfgang Mayer

In ihrem Film ›Al Haggara‹ (›The Stone‹, 2015) dokumentiert Solar Abboud wirtschaftliche und soziale Interessen rund um den Berg Mokattam in Kairo und verknüpft sie mit ihrer Familiengeschichte. Im Dialog mit Robert M. Ochshorn entstand ein nachträgliches Scripting des Films. Der Tänzer und Künstler Thomas Lempertz entwickelte mit Teresa Solar Abboud und den Studierenden des Aufbaustudiengangs Intermedialen Gestaltens eine Performance, welche die Präsentation begleitet. Die Veranstaltung ist eine Kollaboration der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart mit der Akademie Schloss Solitude in Kooperation mit dem Heidelberger Kunstverein.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Bar Blau statt. Am monatlichen Barabend des Heidelberger Kunstvereins sind sie eingeladen zu frischen Cocktails, Gesprächen und einem gemeinschaftlichen Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen.

 

 

– Teresa Solar Abboud (*1985), ist Künstlerin und Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude 2015–2017. Ausstellungen u.a. in La Panera, Lleida/Spanien; Matadero, Madrid; CA2M (Centro de Arte Dos de Mayo), Madrid; Stiftung Skulpturenpark Köln.

 

– Thomas Lempertz ist ehemaliger Solist des Stuttgarter Staatsballett, Kostümdesigner, Performer und Künstler.

 

– Studierende: Elisabeth Brose, Leon Dürnay, Carla Ebert, Elisabeth Festl, Dirk Flach, Heidi Grandy, Sonja Guckenberger, Carolin Heel, Vesna Hetzel, Anne Paula Heymann, Theresa Klumpp, Konrad Lucas, Josepha Lutz, Angela Matthies, Annarita Matuschka, Ramona Mohr, Larissa Salzer, Michael Schramm, Miriam Wieser.

 

– Cristina Gómez Barrio, Wolfgang Mayer (discoteca flaming star) sind Professoren für Intermediales Gestalten an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1998 gründeten sie discoteca flaming star als kollaborative Künstler*innengruppe. Im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit stehen Performanceprojekte, die mit wechselnden Kooperationspartner*innen realisiert werden.

 

Die Veranstaltung ist eine Kollaboration der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart mit der Akademie Schloss Solitude in Kooperation mit dem Heidelberger Kunstverein.

 

 

 

 

Donnerstag
7.12.
20 Uhr
BAR BLAU
Drinks & Kunst

 

Der erste Donnerstag im Monat ist gesetzt: Bar Blau im Heidelberger Kunstverein

 

Die Cafeteria wird zur Bar und unsere Crew zaubert frische Drinks:

Mojito, Moscow Mule, Margarita …………. aber auch Antialkoholisches oder Bier und Wein sind im Angebot.

 

Wir treffen uns zu Gesprächen und zum Rundgang durch die Ausstellung,

diesmal main act:  ab 20 Uhr Performance mit discoteca flaming star!

 

Kosten: regulär 4 €, ermäßigt 2 €, Mitglieder frei.

(Mitgliedschaft für Student*innen für nur 12 € jährlich!)

 

 

 

 

Sonntag
10.12.
11 Uhr
Ausstellungsrundgang

Wir laden ein zum Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen mit Jasmin Meinold, kuratorische Assistenz.

Mittwoch
13.12.
17 Uhr
Der Heidelberger Kunstverein als Lernort
Einführung für Pädagog*innen

 

Für angehende und praktizierende Pädagog*innen bieten wir eine Einführung in die Ausstellungen des Kunstvereins an. Dabei stellen wir neben den Arbeiten der Künstler*innen auch mögliche Anschlüsse an Unterrichtsthematiken und kreative Ansätze vor.

 

Mit: Ursula Schöndeling (Direktorin), Susanne Bauernschmitt (Akademische Rätin für künstlerische Praxis und Kunstpädagogik, Pädagogische Hochschule Heidelberg), Elisabeth Roth (Künstlerin, Leherin) und Maximilian Bauer (Künstler, Kunstvermittler).

 

– Bitte um Anmeldung bis 12.11. telefonisch unter 06221 – 184086 oder per Mail an vermittlung@hdkv.de