Kalender

Donnerstag
19.10.
19 Uhr
Führung zur Ausstellung ›Widerstädige Bilder‹

 

Ausstellungsrundgang mit Jasmin Meinold, kuratorische Assistenz.

Samstag
21.10.
12 Uhr
Öffentliche Podiumsdiskussion: ›Tod der Streetphotography oder Tod des Rechts am eigenen Bild?‹

 

Unter welchen Umständen dürfen fremde Personen in der Öffentlichkeit fotografiert werden? Gelten bei der Ausübung von ›Streetphotography‹ andere Grundsätze als bei Schnappschüssen von Privatpersonen? Wie den widerstreitenden Interessen von ungestörter Kunstausübung und dem Schutz der Privatsphäre in einer digitalen Gesellschaft wirksam Rechnung getragen werden kann, wird Thema dieser Veranstaltung sein, bei der namhafte Vertreter aus Jurisprudenz, Anwaltschaft und Kunst zu Wort kommen werden.
Eine Veranstaltung im Rahmen der XI. Heidelberger Kunstrechtstage des Instituts für Kunst und Recht (ifkur) in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

 

Eintritt: frei

Sonntag
22.10.
14 Uhr
Kuratorenführung zur Ausstellung ›Widerständige Bilder‹
Führung durch die Ausstellung ›Widerständige Bilder‹ mit dem Kurator Boaz Levin.

 

Boaz Levin (*1989 in Jerusalem) ist Mitglied des Kuratorenteams der Biennale für aktuelle Fotografie (vormals Fotofestival).

 

Er studierte Kunst an der Bezalel Academy of Arts, Jerusalem und an der Universität der Künste, Berlin bei Hito Steyerl.
Mit Hito Steyerl, Fred Lamb und Vera Tollmann gründete er 2014  das ›Research Center for Proxy Politics‹. Es handelt sich um eine Gruppe von Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Theoretiker*innen und Praktiker*innen, die die Auswirkungen des digitalen Wandels auf gesellschaftliche und politische Zusammenhänge untersuchen und gestalten. Die Ergebnisse werden auf einer Website unter http://rcpp.lensbased.net/ veröffentlicht.

 

Boaz Levin lebt als Künstler, Schriftsteller, Forscher und freier Kurator in Berlin und Jerusalem.

 

Bei der Führung gibt der Kurator Einblicke in seine Ausstellungskonzeption sowie in die Arbeit ausgewählter Künstler*innen.

 

Donnerstag
26.10.
19 Uhr
Führung zur Ausstellung ›Widerständige Bilder‹

 

 

Ausstellungserkundung mit Anica Skibba, Studentin Kunstgeschichte.

Dienstag
31.10.
12 Uhr
Mobile Dunkelkammer
Foto-Negative selbst entwickeln

 

 

Entwickeln in der Dunkelkammer – eine romantische Vorstellung, die durch die digitale Fotografie fast nur noch Experten vorbehalten ist. Während sechs Tagen wird dieses Erlebnis für jeden erfahrbar gemacht, denn die Mobile Dunkelkammer macht an öffentlichen Plätzen in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen halt.

Jeden Tag gibt es eine Porträt-Session, bei der man sich von einer Großformatkamera ablichten lassen kann. Die Negative werden dann angeleitet in der Dunkelkammer entwickelt, die Abzüge können als Erinnerung mit nach Hause genommen werden.
Keine Kosten und keine Anmeldung (da für alle Passanten und Interessierte offen)

 

Ort: Vor dem Anatomiegarten, Hauptstraße 49

Von 12 bis 16 Uhr

Mittwoch
1.11.
12 Uhr
Mobile Dunkelkammer
Foto-Negative selbst entwickeln

 

 

Entwickeln in der Dunkelkammer – eine romantische Vorstellung, die durch die digitale Fotografie fast nur noch Experten vorbehalten ist. Während sechs Tagen wird dieses Erlebnis für jeden erfahrbar gemacht, denn die Mobile Dunkelkammer macht an öffentlichen Plätzen in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen halt.
Jeden Tag gibt es eine Porträt-Session, bei der man sich von einer Großformatkamera ablichten lassen kann. Die Negative werden dann angeleitet in der Dunkelkammer entwickelt, die Abzüge können als Erinnerung mit nach Hause genommen werden.

 

 

Keine Kosten und keine Anmeldung (da für alle Passanten und Interessierte offen)

 

Ort: vor dem Heidelberger Kunstverein

Von 12 bis 16 Uhr

Donnerstag
2.11.
21 Uhr
Führung zur Ausstellung ›Widerständige Bilder‹

 

 

Ausstellungsrundgang mit Anica Skibba, Studentin Kunstgeschichte.

Donnerstag
2.11.
20 Uhr
Bar Blau
Kunst / Drinks / Führung

 

Jeden ersten Donnerstag im Monat laden wir euch in unsere ›Bar Blau‹ in die Cafeteria des Kunstvereins ein. Neben dem Genuss von frischen Getränken habt ihr die Möglichkeit, ab 21 Uhr in einer Führung mit Anica Skibba mehr über die Ausstellungen zu erfahren.

 

Kosten: regulär 4€, ermäßigt 2 €, Mitglieder frei.

Sonntag
5.11.
11 Uhr
Direktorinnenführung zur Finissage ›Widerständige Bilder‹

 

 

Ursula Schöndeling, Direktorin Heidelberger Kunstverein, führt durch die Ausstellung ›Widerständige Bilder‹. Neben der Einführung in ausgewählte Werke werden auch die Ausstellungskonzeption und die Einordnung in das Thema der diesjährigen Biennale für aktuelle Fotografie ›Farewell Photography‹ diskutiert.

 

Richard Frater, „April“, 2015, Detail